Support » Plugin: WooCommerce Deutsche Post Internetmarke » Warenpost national – keine Marke

  • Resolved agunda

    (@agunda)


    Warenpost national funktioniert nicht mehr, die Marke kann nicht erzeugt werden.
    Gibt es irgendwo eine errorlog?

Viewing 12 replies - 1 through 12 (of 12 total)
  • Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    Hallo @agunda,

    vielen Dank für Ihre Nachricht und die Nutzung unseres Plugins.

    Es gab vor kurzem ein Schnittstellen-Update, welches Ihre Problem verursachen haben könnte. In der Zwischenzeit müsste aber alles wie gewohnt funktionieren, können Sie dies bitte bestätigen? Wenn nein, dann wäre ein Auszug aus dem Error-Log sehr hilfreich (falls es dort was gibt).

    PS: Die Einstellungen für das Error-Logging finden Sie unter “Internetmarke – Einstellungen – Werkzeuge – Logging”.

    Hi @drazenbebic,

    vielen Dank für den Einsatz!
    In der Logging steht:
    Message: Checkout shopping cart failed. (invalidProductcode: The productcode is invalid! Reason: The product with productcode: 232 needs authorization!)

    Was möchte das bedeuten?
    Liebe Grüße
    Chriss

    Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    Hallo @agunda,

    das ist eine eindeutige Fehlermeldung und bedeutet, dass das Produkt mit dem Produkt-Code 232 (Warenpost Individuell) nicht freigeschaltet ist.

    Haben Sie einen Vertrag mit der Deutschen Post für dieses Produkt? Falls Ja, dann müssen Sie das Produkt auch für die Schnittstelle freischalten lassen.

    Schicken Sie uns bitte die E-Mail-Adresse Ihrer Portokasse an die support@stina-global.com. Wir fragen für sie bei der Deutschen Post nach, was genau Sie für die Freischaltung tun müssen.

    Herzlichen Dank!
    Die E-Mail ist gesendet

    OMG
    Warenpost M, L und individuell sind keine unterschiedlichen Päckchengrößen sondern geplanet Abnahmemengen (bei Warenpost international hingegen schon)!
    Liebe Post, das ahnt doch kein Mensch, sorry…

    Mit dem Wissen habe ich nun individuell (und weitere wie Warenpost Kilotarif) unter Internetmarke -> Services -> Internetmarke bei der Label Schnellauswahl deaktiviert.
    Dennoch tauchen die Produkte bei Bestellung bearbeiten -> Internetmarke -Sendungen (nicht Schnellkauf) auf. Das nur als Anregung, wäre natürlich nicht verkehrt, das dort auch zu deaktivieren. Sonst muss ich für Mitarbeiter NoteIts Aufkleber an die Monitore kleben, das die das nicht nehmen sollen 🙂

    Vielen Dank!

    Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    @agunda,

    Könnten Sie bitte einen Screenshot zeigen, wo genau die aus den Favoriten entfernten Produkte auftauchen?

    Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    @agunda,

    Das ist so gewollt, ansonsten kann es ja vorkommen, dass man überhaupt keine Versandprodukte sieht, da die Favoriten beim installieren ja leer, bzw. nicht definiert sind.

    PS: Wir warten noch auf Antwort für Ihre Ursprüngliche Frage.

    Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    @agunda,

    wir haben soeben von der Deutschen Post eine Antwort erhalten.

    Um Die Warenpost zu nutzen, müssen Sie Ihre Kundendaten in Die Portokasse übertragen, derzeit haben Sie laut der Deutschen Post nur die E-Mail-Adresse hinterlegt. Dies können Sie hier tun (mit Portokasse einloggen):

    https://portokasse.deutschepost.de/portokasse/#!/

    Bitte alle Felder ausfüllen, sehr wichtig ist die Kundennummer (bzw. EKP Nummer). Diese Daten werden dann 1 Mal am Tag (in der Nacht) übertragen, und die Rechte freigegeben. Wenn Sie Ihre Daten heute noch eingeben, müsste morgen alles funktionieren.

    Wir bitten um Rückmeldung.

    Das ist so gewollt, ansonsten kann es ja vorkommen, dass man überhaupt keine Versandprodukte sieht, da die Favoriten beim installieren ja leer, bzw. nicht definiert sind.

    Sorry, aber sollte sich bitte einer der Herren Programmierer auf die andere Seite setzen und das im Praxisalltag durchspielen. Aus meiner Warte – und nochmals sorry – ist das grob fahrlässiger Unfug!

    Wenn keine Vorauswahl getroffen wurde, müsste eine Meldung kommen im Sinne von
    “Bitte wählen Sie Ihre Vertragsprodukte unter #link (page=internetmarke_settings&tab=services&section=internetmarke_1c4a) aus”.
    In der Praxis mit den jetzigen ist-Zustand ist es tatsächlich so, dass der Mitarbeiter doch gar nicht weiß was der Chef da ausgehandelt hat. Er sieht einen Preis, Format und ab damit. Wenn dann die Marke nicht gekauft werden kann, ist das Theater groß und wir schicken den MA dann immer zu Hermes. Kein Scherz!

    Gut, aber wir machen nun Notizzettel an alle Monitore und haben beim nächsten briefing eine heitere Nummer 🙂

    Der Fall konnte knapp 1 Jahr nicht gelöst werden, nun ist er es!
    Übrigens geht die Marke inzwischen wieder zu buchen, ohne irgendwelches hinzutun (ausgenommen der Updates).

    Auch wenn des Programmierers Ideenreichtum im Praxixalltag nicht nachvollziehbar ist, Sie konnten als Support hier auf die eine oder andere Art helfen und wirkten bemüht, vielen herzlichen Dank hierfür!

    • This reply was modified 1 week, 5 days ago by agunda.
    • This reply was modified 1 week, 5 days ago by agunda.
    Plugin Support Drazen Bebic

    (@drazenbebic)

    @agunda,

    Wir behaupten ja nicht alles besser zu wissen, deswegen gibt es ja auch das Support Forum und die direkte Kommunikation zu den Endnutzern.

    Ich kann durchaus verstehen, dass das Feature nicht optimal durchgesetzt wurde. Wir lernen ja im laufe der Kundenbetreuung und der Weiterentwicklung des Plugins ja auch dazu.

    Ich habe nun das von Ihnen beschriebene Problem in unser Backlog aufgenommen. Wir werden es uns im nächsten Review intern ansehen und nochmal durch den Kopf gehen lassen, sodass eine optimale Lösung für alle Nutzer des Plugins gefunden werden kann.

    Eine Frage hätte ich jedoch. Ich habe folgendes nicht ganz verstanden:

    Der Fall konnte knapp 1 Jahr nicht gelöst werden, nun ist er es!

    Welchen Fall meinen Sie genau? Das Problem beim beziehen des Warenpost Labels?

    Welchen Fall meinen Sie genau? Das Problem beim beziehen des Warenpost Labels?

    Richtig!
    Es war eben genau dieser Verständnisfehler, weil Versandmarken zur Auswahl stehen, die keine Vertragsprodukte sind. Wir haben das nun verstanden und intern kommuniziert, aber solange der (aus meiner Sicht) Fehler nicht behoben ist wird es gerade Neueinsteigern oder neuen Versandmitarbeiter verärgern, weil sie keine Marke buchen können, obwohl die dort angeboten wird.

    Vielen Dank und Grüße

    • This reply was modified 1 week, 3 days ago by agunda.
Viewing 12 replies - 1 through 12 (of 12 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.