Support » Plugin: Antispam Bee » Verwirrt über Pingbacks

  • Resolved flizzywp

    (@flizzywp)


    Hallo,
    ab und zu bekomme ich 1-2 Kommentare in meinen Spamfolder mit der Begründung “Fake IP”. Das scheinen Self Pingbacks zu sein (ich muss dazu sagen, dass ich ein Anfänger bin und von diesen Pingbacks wenig Ahnung habe).
    Was mich vor allem verwirrt, ist dass die von Posts kommen (und sich auf Posts beziehen) die schon älter sind.
    Wie stell ich das richtig ein und wie geh ich damit um? Sollten diese Self Pingbacks als Spam angezeigt werden?
    Sollte ich Pingbacks einfach generell deaktivieren? Sind die für irgendwas wichtig?

    • This topic was modified 1 year, 3 months ago by  flizzywp.
    • This topic was modified 1 year, 3 months ago by  flizzywp.

    The page I need help with: [log in to see the link]

Viewing 3 replies - 1 through 3 (of 3 total)
  • Plugin Author websupporter

    (@websupporter)

    Hi @flizzywp,
    zur näheren Erläuterung, was Pingbacks sind gibt es einen lesenswerten Artikel auf dem WP Bistro.

    Warum nun ältere Beiträge von Dir anfangen, andere ältere Beiträge anzupingen weiß ich leider nicht. Es könnte sein, dass einfach die Cronjobs, welche dafür verantwortlich waren etwas geklemmt haben und irgendwie jetzt erst ausgeführt werden.

    In Bezug auf Antispam Bee:
    “Fake IP” prüft, ob vorgetäuscht wird, dass die Anfrage vom eigenen Server kommt. Im Fall von “Self-Pingbacks” wäre das natürlich der Fall. Den Check muss ich mir aber nochmal näher anschauen, weil mir die “Self-Pingback”-Problematik neu ist. Eigentlich finde ich nicht, dass wenn man einen Pingback auf einen eigenen Beitrag sendet, dieser als Spam markiert werden sollte. Ich bin mir aber gerade unsicher, ob man dies verhindern kann, wenn man den “Fake IP”-Filter aktiviert hat.

    >Sollte ich Pingbacks einfach generell deaktivieren?
    Da kann ich Dir nicht wirklich helfen. Ich persönlich mag die Idee von Pingbacks eigentlich sehr. Wenn Du quasi den Beitrag eines anderen Blogs erwähnst (und verlinkst), so wird dieser benachrichtigt und der Pingback kann dann eben in der Kommentar-Sektion dieses Blogs erscheinen. Leser dieses Blogs sehen dann, aha, hier wurde etwas zu diesem Beitrag geschrieben. Leider wurde diese Funktion eben stark für Spamming benutzt und viele Blogs haben diese Funktion deshalb abgestellt. Solange Dein einziges Problem mit Pingbacks diese “Self-Pingback”-Geschichte ist würde ich Pingbacks jetzt nicht abstellen wollen. Aber dass ist natürlich “up to you” 🙂

    Ich werde mir bis zum nächsten Release mal die “Self-Pingback”-Geschichte anschauen, ob da irgendetwas an dem Filter gemacht werden kann.

    Beste Grüße,
    David.

    Plugin Author websupporter

    (@websupporter)

    Habe zu diesem Problem jetzt einen Issue erstellt, um ihn auf Github weiter zu tracken: https://github.com/pluginkollektiv/antispam-bee/issues/212

    Plugin Author websupporter

    (@websupporter)

    Hi @flizzywp,
    ich wollte Dir nur schnell mitteilen, dass mit der nächsten Version das Problem der Self-Pings gelöst sein wird. In Zukunft werden Pingbacks, die vom eigenen Blog gesendet werden nicht mehr auf Spam geprüft, weil sie können ja gar kein Spam sein.

    Das kann aber noch ein paar Wochen dauern, bis die Version offiziell verfügbar sein wird.

    Beste Grüße und danke dass Du Antispam Bee verwendest,
    David.

Viewing 3 replies - 1 through 3 (of 3 total)
  • The topic ‘Verwirrt über Pingbacks’ is closed to new replies.