Support » Plugin: Gutenberg » Tut mir leid, aber ich hoffe das Ding wird nicht zur “Pflicht” beim Editieren.

  • uperl

    (@uperl)


    Das meine “alten” QuickTabs nicht funktionieren, ist ja noch das kleinste Problem (und mit entsprechenden neuerlichen Aufwand auch lösbar).
    Ich bin überhaupt kein Freund der Visual-Editoren und mag den Plain/Text-Modus. Im Gutenberg gibt es sowas zwar auch, aber darin funktionieren viele “Normalitäten” nicht.
    Wie bekommt ihr es z.B. hin, dass das Linux-Copy’n’Paste mit der Mouse darin nicht funktioniert? :nerv: …
    Bitte Gutenberg nicht “zur Pflicht” machen!
    P.S.: Ich musste Gutenberg deaktivieren/loeschen, um den gewohnten, funktionierenden Editor nutzen zu können. Vorher konnte man noch wählen, welchen Editor man benutzt. Das man jetzt nicht mehr wählen kann, sondern das ihr (euch anmaßt) es (bei aktiviertem Gutenberg) immer vorzugeben, nervt zusätzlich.

Viewing 2 replies - 1 through 2 (of 2 total)
  • Plugin Author Tammie Lister

    (@karmatosed)

    Copy and paste should work in Gutenberg, can you please tell me more about what is not working there?

    You can install https://wordpress.org/plugins/classic-editor/ and revert to the classic editor – even when 5.0 is released.

    uperl

    (@uperl)

    Copy’n’Paste war nur ein Beispiel, ich könnte noch einige andere nervigen Dinge auflisten.
    Aber unter Linux funktioniert Copy’n’Paste (normalerweise) ohne die Tastatur. Ausschließlich mit der Mouse und deren Tasten. Im Gutenberg nicht mehr. Dort muss man [CTRL]-X -> [CTRL]-C nutzen, um etwas zu verschieben.
    Ich habe nun das “classic-editor”-Plugin installiert, wenn das alle alten Funktionen unterstützt, ist es ja noch zu verkraften – sonst werde ich wohl WP den Rücken kehren.
    Zumindest kann man nun wieder selber entscheiden, welchen Editor man benutzt und kann, wenn man will auch mal Gutenberg ausprobieren. Schön wäre jetzt noch, den Classic zum Standard machen zu können und den alternativen Gutenberg-Link trotzdem zu behalten. Aber das geht scheinbar nicht, – das ist alles so halbfertig…
    Bei Anwendern, die sowieso schon keinen Bock auf das ganze Publizieren haben, wird dieser Gutenberg-Schwachsinn wieder endlose Diskussionen auslösen. – Und ich, der diesen Editor auch nicht mag, muss es ausbaden. – Schonen Dank.

Viewing 2 replies - 1 through 2 (of 2 total)
  • The topic ‘Tut mir leid, aber ich hoffe das Ding wird nicht zur “Pflicht” beim Editieren.’ is closed to new replies.