Support » Plugin: Statify » Nicht zu gebrauchen

  • Was bringt Dir Datenschutzkonform?? Du kannst mit diesem Plugin nichts erkennen! Du weiß nicht woher die Besucher kommen, nicht das Land, nicht die IP Adresse. Du bekommst kein Info, die Du für Deine Optimierung benötigst.

    • This topic was modified 3 weeks ago by tester20.
    • This topic was modified 3 weeks ago by tester20.
Viewing 3 replies - 1 through 3 (of 3 total)
  • Plugin Support Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Hallo @tester20

    wir behaupten allerdings auch nirgendwo, dass wir mehr Daten erfassen:

    Statify bietet eine unkomplizierte und kompakte Übersicht über die Anzahl der Seitenaufrufe an. Es ist konform zu deutschem Datenschutzrecht, da es weder Cookies noch einen Drittanbieter nutzt.

    Außer einem interaktiven Diagramm gibt es Listen der häufigsten Quellen und Zielseiten. Der Zeitraum der Statistiken und die Länge der Listen kann direkt im Dashboard Widget eingestellt werden.

    Und für manche sind die verweisenden Seiten (Quellen) und Anzahl Aufrufe auf der eigenen Seite (Ziele) völlig ausreichend. Sie benötigen keine Unterscheidung nach Land oder Gerät und keine Zusatzinfos wie Bildschirmgrößen oder Betriebssystem.

    Wenn du solche Informationen benötigst, dann erfasst du (z.B. bei der IP-Adresse) personenbezogene Daten und das erfordert einen Opt-in. Das möchten manche gerne verhindern.

    Wiederkehrende Besucher erkennt man besser durch einen Cookie, der wiederum dann einen Cookie-Banner erfordert, auch das möchten manche nicht.

    Statify kann ohne Zusatzhinweise genutzt werden, weil es sich an den DSGVO-Grundsatz der Datensparsamkeit hält und nur sehr wenige Daten erfasst, die zudem nicht personenbezogen sind. Für manche ist das ein Pluspunkt, um Opt-in/Cookie-Banner weglassen zu können.

    Wer mehr benötigt (und dafür gibt es natürlich gute Gründe), der findet, auch hier im Plugin-Verzeichnis, genügend Tools, die mehr Daten erfassen.

    Nur weil Statify nicht zu *deinen* Anforderungen passt, uns eine schlechte Bewertung zu geben, halte ich daher für nicht fair. “Unbrauchbar” ist ja nur für den deinen Zweck, aber nicht für den Zweck anderer.

    Falls du möchtest, kannst du diese Bewertung übrigens auch im Nachhinein ändern. 😉

    Ich kann aber natürlich deinen Ärger verstehen. Du suchst ein Plugin und hoffst hier die Lösung gefunden zu haben. Jetzt fühlt es sich wie Zeitverschwendung an, uns getestet zu haben.

    Damit es nun also hier konstruktiv werden kann, werfe ich ein paar Konkurrenten in den Ring, die ich empfehlen kann:

    Eine eigene Matomo-Instanz (Open Source!) ist kaum von Google Analytics zu unterscheiden und bietet das volle Programm, aber deine Daten bleiben bei dir:
    https://de.wordpress.org/plugins/wp-piwik/
    https://de.wordpress.org/plugins/matomo/

    Ebenfalls sehr mächtig, aber komplett in WP (auch deine Daten) ist dieses Plugin:
    https://de.wordpress.org/plugins/wp-statistics/

    Womöglich ebenfalls zu beschränkt könnte Koko Analytics sein:
    https://de.wordpress.org/plugins/koko-analytics/

    Site Kit von Google ist meines Erachtens immer noch nicht datenschutzkonform zu betreiben.

    Stellvertretend für alle Google Analytics Varianten daher hier eine Variante, die alles für ein datenschutzkonformes Betreiben anbietet:
    https://de.wordpress.org/plugins/ga-germanized/

    Und dann gibt es natürlich noch kostenpflichtige Dienste wie:
    https://usefathom.com/
    oder
    https://plausible.io/

    Vielleicht ist ja was dabei, was dir eher zusagt (oder anderen, die diesen Thread finden).

    Falls du Ideen für Features hast, die fehlen und trotzdem mit unserem Ansatz der Datensparsamkeit harmonieren und du auch noch Entwickler:in bist, dann kannst du auch gerne mithelfen. Das Plugin ist Open Source und wir freuen uns immer über Issues und Pull Requests:
    https://github.com/pluginkollektiv/statify

    Beste Grüße
    Torsten

    Statify ist ein nettes kleines Plugin, das einem ein Gefühl dafür gibt, in welchen Größenordungen man Besuch in seinem Blog hat. Dafür ist es toll. Wenn Du Deine Besucher stalken willst, solltest Du mal bei Google Analytics schauen. Die Bewertung ist jedenfalls unfair. Um das Plugin kümmert sich jemand in seiner Freizeit und es soll nur genau das machen, was es verspricht.

    kekw

    Wer “Datenschutz” und “IP-Adresse der Besucher” in einem Atemzug sagt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Viewing 3 replies - 1 through 3 (of 3 total)
  • You must be logged in to reply to this review.