Support » Plugin: Germanized for WooCommerce » Hält nicht was es verspricht! Alternative

  • Ausführliche Erfahrung:

    1. Warum Woocommerce Germanized pro nicht für den deutschen Markt geeignet ist.
    2. Wie Vendidero (Woocommerce Germanized pro) sich gegenüber Kunden verhält, die innerhalb der 14 Tägigen Rückgabefrist, von dem Widerrufsrecht gebrauch machen möchten.
    3. Alternative Empfehlung (Funktioniert einwandfrei)

    Zu 1

    Falls Sie einen OnlineShop im Deutschsprachigen Raum haben möchten, ist WordPress durchaus der richtige Partner -allerdings ist es Woocommerce Germanized pro nicht!
    Folgendes Problem: Immer wieder werden wichtige Funktionen für den Kunden nicht auf Deutsch, sonder auf Englisch zu lesen sein. Beispielsweise steht plötzlich im Button “Zum Einkaufswagen” stattdessen auf Englisch “View cart”. Oder unter den Versandkosten an der Kasse steht plötzlich der Button “Calculate Shipping”!
    Das wird nicht nur einige Käufer Abschrecken, es wirkt zudem sehr umprofessionell.
    Auch wenn Sie Glück haben und mit viel Programmierkunst alles per css wieder ins Deutsche übersetzen, kann der Spaß nach dem nächsten Update wieder von vorne beginnen. Zudem merken Sie unter Umständen diese Veränderungen zunächst gar nicht. Lösungs-Vorschlag von Vendidero: “alles löschen und eine ältere Version aufspielen” 🙂

    Hier die original Antwort:

    “Hi,

    offenbar hast du das Major Update von WooCommerce (3.0) installiert – folgende Information dazu:
    https://vendidero.de/dokument/woocommerce-fehlende-uebersetzungen

    Germanized kümmert sich nicht um die Übersetzung von WooCommerce ins Deutsche. Wir kümmern uns um die technische Anpassung von WooCommerce an die rechtl. Grundlagen des dt. Marktes. Die Übersetzung stammt (wie im Dokument beschrieben) von der Community und ist für 3.0 offenbar noch nicht fertiggestellt/freigeschaltet. Du solltest also ein Downgrade von WooCommerce in Betracht ziehen. Germanized oder VendiPro haben keinen Einfluss auf diesen Umstand – ich bitte dich das zu bedenken.

    Grüße”

    Zu 2
    Unredliche Methoden:
    Obwohl ich privater Verbraucher bin, und innerhalb der ersten 14 Tage von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen wollte, war dies nicht möglich.
    Vendidero verwendet einen Trick, vermutlich gesetzwidrig.

    Obwohl man bezahlt hat, wird man dazu aufgefordert auf sein Widerrufsrecht zu verzichten -sonst kann man nicht gleich auf das Plugin zugreifen!

    Hier die Antwort von Vendidero:
    “Das Widerrufsrecht ist Verbrauchern vorbehalten. Sie handelten offensichtlich gewerblich. Zudem haben Sie vor dem Kauf per Checkbox ein etwaiges Widerrufsrecht zugunsten des direkten Zugangs zum digitalen Produkt abgetreten.”

    3 Empfehle eine Alternative

    Nach dem ich mich Tagelang mit Woocommerce rumärgern mußte, dazu noch für die Variante Woocommerce Germanized pro 99 Euro ausgegeben habe, bin ich auf eine Super Lösung gestoßen:

    ecwid onlineshop

    Hierbei handelt es sich um einen US Anbieter – dieser bietet jedoch einen Hochprofessionellen Online-shop mit bis zu 10 Artikel Kostenlos an. Für einen monatlichen Beitrag wird das Ganze unschlagbar!
    Läuft perfekt! Und falls Updates ausgeführt werden, bleibt alles so wie es sein soll.

    Bitte nehmt auf meine Rechtschreibung Rücksicht, habe mir noch schnell die Mühe gemacht einigen von Euch das Leben leichter zu machen – und nun muss ich wieder weiter arbeiten 😉

    Servus

    • This topic was modified 2 years, 1 month ago by  cafeman75.
Viewing 14 replies - 1 through 14 (of 14 total)
  • Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi,

    1. Du scheinst hier etwas komplett misszuverstehen. Vendidero hat nichts mit der Software “WooCommerce” zu tun. Wir betreuen WooCommerce Germanized und die dazugehörige Pro-Version. Das bestimmte Strings (in dem vor kurzem erschienen Major-Update von WooCommerce – 3.0) noch nicht ins Deutsche übersetzt sind, liegt daran, dass für diese Version noch keine komplette deutsche Übersetzung von der Community bereitgestellt wurde. Jeder kann an der Übersetzung von WooCommerce mitarbeiten, so funktioniert Open-Source:
    https://translate.wordpress.org/projects/wp-plugins/woocommerce
    Wie gesagt, alle Strings, die Germanized durch Optionen o.ä. hinzugefügt sind komplett ins Deutsche übersetzt. Germanized passt WooCommerce in technischer Hinsicht an die Anforderungen des dt. Marktes an. Mit der formalen Übersetzung haben wir nichts zu tun.

    Wir haben dir ein Downgrade von WooCommerce (nicht von unserer Software) angeboten, damit du die komplette dt. Übersetzung nutzen kannst. Für die neueste Version von WooCommerce wird es voraussichtlich auch in Kürze die komplette dt. Übersetzung gebe, s.h.:
    https://translate.wordpress.org/projects/wp-plugins/woocommerce/dev/de/default

    2. Wenn du Online-Shops betreust/betreibst/erstellst handelst du aller Voraussicht nach gewerblich. Das liegt auf der Hand. Ein Widerrufsrecht steht Verbrauchern zu. Wir schützen uns mit dem Opt-Out des Widerrufsrechts (in dem abwegigen Falle, das tatsächlich ein Verbraucher unsere Software kauft) vor Missbrauch, schließlich ist der Quelltext unserer Software (Pro-Version) einsehbar, damit speicher- und kopierbar. Die Checkbox muss übrigens vor dem Kauf angewählt werden und nicht erst nach der Bezahlung – transparenter geht es wohl kaum. Wir haben keinen Einfluss darauf, was nach einem etwaigen Widerruf mit dem digitalen Produkt passiert. Die Alternativ wäre, dem Kunden die Software erst nach 14 Tagen zur Verfügung zu stellen – das wäre wohl kaum praktikabel. Hättest du wirklich einen Mangel beanstandet und nicht einfach “geschimpft” (unbegründet) hätten wir vielleicht eine Ausnahme gemacht.

    3. Es gibt hunderte Online-Shop Alternativen. Inwiefern das von dir genannte Plugin rechtskonform in DE einsetzbar ist, kann ich nicht beurteilen, da ich es nicht getestet habe – ich habe jedoch meine Zweifel.

    Grüße

    Wie bereits geschrieben -Ich habe kein Gewerbe!
    Verstehe… also behaltet Ihr mein Geld trotzdem 🙂
    Gesetzestexte gibt es Gratis für jeden Shopbetreiber unter: http://shop.trustedshops.com/de/

    Einfach zu erstellen, und in jeden Shop übertragbar!

    Euer Angebot ist ein Witz … kein Shop braucht heute noch so was.
    Jedenfalls ist es ein gutes Thema zu einem neuen Blog:
    “Woocommerce Germanized pro – Vorsicht Abzocke!”

    Und empfehle eine vernünftige kostenfreie Alternative.

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi,

    nur weil du kein Gewerbe angemeldet hast, bedeutet das nicht, dass du nicht gewerblich handeln kannst. Ein Online-Shop bzw. Eine Software für einen Online-Shop sieht ja eine konkrete Gewinnabsicht vor.

    Wir bestreiten ja nicht, dass es nicht auch kostenlose Gesetzestexte/Generatoren im Internet gibt. Germanized Pro bietet über den Generator hinaus, viele umfangreiche Funktionalitäten, speziell für den dt. Markt implementiert. Darunter:

    – USt. ID-Validierung
    – Mehrstufige Kasse
    – PDF Dokumente
    – Premium Ticket Support
    – Verspäteter Vertragsschluss

    uvm.

    Ich bitte dich hier und an anderer Stelle nicht unseriös bzw. rufschädigend zu sein. Jeder kann seine Meinung äußern – dann aber fair und sachlich und auf Basis von Tatsachen.

    Grüße

    So Jetzt ist genug – https://www.ecwid.com/de ist mit Abstand besser als Ihre Lösung.
    Der einzige der hier unseriös erscheint sind Sie. Würde sich ein seriöses unternehmen so verhalten wie Sie es gerade tun?

    1. Ich habe kein Gewerbe und vertreibe auch nichts. Dies ist in Planung – allerdings vielleicht erst in einigen Monaten oder erst im nächsten Jahr. Vielleicht auch gar nicht. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es nicht der Fall. Das einzige was ich tue, ist Planen – Zum gegenwärtigen Zeitpunkt überlege ich ob es überhaupt Sinnvoll ist einen eigenen Onlineshop zu “bauen” oder mein Patent und Idee komplett an die Industrie zu veräußern. Also “spiele und bastele” ich an Webseiten herum -das ist alles! Ich kann doch sonst gar nicht später zum Thema OnlineShop Entscheidungen treffen, wenn ich mich nicht mit dem Thema befasst habe. Sonst kann mir ja jeder eine einen Bären aufbinden und ich gebe Tausende von Euros an “Webdesigner” aus die gar nichts drauf haben. Und wie sich gerade herausgestellt hat, hat sich ihre Firma als ein Unternehmen herauskristallisiert, dass ich mit Sicherheit niemanden empfehlen werde.

    2. Falls Sie nur an Gewerbetreibende Verkaufen, dann bitte vermerken Sie das. So wie Sie sich äußern dürfte kein Verbraucher Ihr Plugin beziehen. Also dürften Sie nur an Gewerbetreibende verkaufen.
    Hier liegt entweder eine beabsichtigte Irreführung an mich als Ihren Kunden vor, nach dem Motto: “Jeder Verbraucher darf kaufen, aber bei einer Rückgabe innerhalb der Rückgabefrist sind plötzlich alle Gewerbetreibende”
    oder, Sie haben hier einen “Fehler” gemacht. In beiden Fällen spricht das nicht für Sie.

    3. Der ecwid onlineshop bietet alles was Sie auch bieten und ist viel Professioneller und Kundenfreundlicher aufgebaut. Inklusive Rechnungsstellung etc. AGB, Impressum, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung gleich mit. Und was viel wichtiger ist -bei den Updates gibt es keine Probleme. Der Kunde ist im Onlineshop von https://www.ecwid.com/de bestens aufgehoben.

    Und nun werden Sie bald vom Anwalt Post bekommen.

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi,

    ich denke noch einmal muss ich es nicht erläutern, da häufig genug betont. Deine Hinweise bzgl. Update-Probleme und Kundenfreundlichkeit beziehen sich nicht auf “unsere” Lösung, sondern wenn dann auf WooCommerce (wir sind aber nicht die Entwickler von WooCommerce). Du kannst also unserer Lösung (Germanized) schlecht Update-Probleme von WooCommerce anlasten.

    Ob du nun gewerblich oder nicht gehandelt hast, kann sicher nur ein Jurist beurteilen. Letzten Endes ist es auch nicht entscheidend, denn wir sehen durchaus vor, auch an Verbraucher zu veräußern. Genau dafür ist die separate Checkbox in unserer Kasse vorgesehen. Das Vorgehen in Bezug auf die Checkbox in der Kasse bzgl. des vorzeitig abgetretenen Widerrufsrecht zum Zwecke des direkten Zugangs zum Download-Produkt ist durchaus gängig und hat nichts mit Irreführung zu tun. Germanized bietet diese Funktionalität u.a. auch an und unser Plugin wurde von Trusted Shops vorzertifiziert und geprüft.

    Wie gesagt, es gibt viele Online-Shop-Lösungen. Letzten Endes freut es mich für dich, dass du offenbar eine, für deinen Anwendungsfall passendere, gefunden hast. Ich halte es grundsätzlich für falsch diese oder jene Lösung für die auf alle Anwendungsbereiche übertragbare, optimale Lösung zu bezeichnen.

    Da das hier scheinbar ausufert, würde ich dich bitten, weitere konkrete Kommunikation direkt an uns zu richten.

    Es fällt mir schwer keine abfälligen Bemerkungen zu machen -sollen sich die Leser selbst ein Bild über Ihre Aussagen machen.

    1. Also muss ich als Verbraucher über den Anwalt klagen um von meinem 14 Tägigen Wiederrufsrecht gebrauch machen zu können.
    2. Ihr ganzes Angebot ist für Onlineshops Irrelevant, wenn Sie nicht in der Lage sind den Shop Updatesicher zu gestalten. Sie werben ja wegen der Rechtssicherheit etc. Eine Rechtssicherheit ist nicht gewärleistet wenn der Kunde in einer Fremden Sprache Waren bestellt. Alleine dadurch ist die Rechtssicherheit ein Problem, ganz zu schweigen von dem Immage Schaden beim Kunden.
    3. Sollen doch die Leute ruhig lesen was Sie für ein Geschäftsgebaren an den Tag legen.

    Nochmal Fazit und Empfehlung für alle die einen Rechtssicheren Shop haben wollen der alles hält was er verspricht:

    1. Ihr geht auf http://shop.trustedshops.com/de/rechtstexte/ Hier führt euch der Rechtstexte Generator Einfach zu Euren Individuellen AGB, Datenschutzerklärung, Impressum und der Wiederrufsbelehrung. Diese wird für Euch sogar abgespeichert. Sobald Gesetzesänderungen eintretn (Selten der Fall) werdet Ihr per Mail benachrichtigt!

    2. Das Plugin von Ecwid in Verbindung mit WordPress ist für mich die eine kostenlose Lösung und was wichtiger ist, ecwid ist Rechtssicherer da Updates keine Probleme verursachen.

    Einziger Hacken bei ecwid in Kostenloser Ausführung sind die maximal 10 Artikel. Gegen 12,50 Euro im Monat habt Ihr ein Top 100 Artikel Paket das in jeder Hinsicht unschlagbar ist.
    Ach ja: Bei den 10 Kostenlosen Artikeln könnt je Artiker verschiedene Ausführungen anbieten. Bedeutet: Artikel 1 gibt es in 10 verschieden Größen. Bei 10 Artikel mit 10 verschiedenen Ausführugen habt Ihr schon 100 Kostenlose Artikel.

    Auf den Rechnungen die der Kunde Automatisch erhält ist sogar ein Baarcode gedruckt. Sehr Professionell von A – Z.
    etc.
    Habe in 4 Wochen Urlaub – werde dazu einen Blog erstellen, evtl. Youtube Video, damit Ihr wirklich ein Funktionierendes Shop System habt. Link folgt.
    Falls einer von Euch vorab Interesse hat, darf er mich gerne anschreiben: cafeman75@web.de

    Mein Motto: “Ich mag keine Abzocker”

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Ich habe ein wenig das Gefühl, das entwickelt hier eine gewisse Redundanz aber nun zu deinen Anmerkungen:

    1. Das habe ich in meiner letzten Antwort bereits ausfürlich erklärt. Ein etwaiges Widerrufsrecht wurde per Checkbox vor dem Kauf zu Gunsten des direkten Zugangs zum Download der Software abgetreten.

    2. Aus diesem Grund weisen wir ja in einem Post daraufhin, dass das neueste Major Update von WooCommerce (vor kurzem erschienen) noch nicht zu empfehlen ist. Updates sollten im Übrigen (so empfiehlt es auch WooCommerce) in einer Staging-Umgebung getestet werden, um etwaige Probleme, wie fehlende Übersetzungen, festzustellen und nicht in einen aktiven Shop zu übertagen. Update-sicher ist der Shop mit der von dir genannten Software im Übrigen auch nicht. Das liegt einfach an der Plugin-Infrastruktur in WordPress. Es gibt u.U. immer Kompatibilitätsprobleme oder sonstige Folgefehler aufgrund diverser Plugins.

    Im Übrigen ist das hier kein Platz für Werbung, ich denke der aufmerksame Leser hat deinen Faible für die besagte Software bereits festgestellt und zur Kenntnis genommen und wird auch deine Empfehlung entsprechend werten können.

    Das wird nun meine letzte Äußerung zu dieser Thematik sein. P.s. Auch ich mag keine “Abzocke”. Unsere Software bietet viel zu einem fairen Preis, das bestätigen dir viele zufriedene Nutzer. Das von dir beanstandete “Gebaren” ist transparent und für jeden offen einsehbar. Nicht umsonst bieten wir eine kostenlose Version an, die vollumfänglich testbar ist.

    • This reply was modified 2 years, 1 month ago by  vendidero.

    … also ich kann nur sagen, dass ich mit der kostenlosen Version mehr als zufrieden bin. Als es einmal eine Inkompatibilität bzw. Fehler gab wurde mir kurzfristig geholfen und der Fehler behoben.
    Allgemein habe ich in diesem Thread das Gefühl, dass ein Prolet und ein serviceorientierter Geschäftsmann aufeinandergetroffen sind…

    Ich fühle mich zumindestens bei Vendidero gut aufgehoben!

    Und ich empfinde Ihre Antworten als Sinnfrei.

    Ihr Plugin wurde von mir als Verbraucher gekauft. Falls andere Verbraucher in Zukunft zu Ihrer “Bezahlfunktion” kommen um zu bestellen -wird man ja sehen wieviel “Optionen” Sie dem Kunden zur Verfügung stellen.

    Ihr anfängliches Argument -ich sei Gewerbetreibender- läuft ins Leere, das merkt auch der Leser.
    Nun kommen Sie mit dieser “Ausklammerung” der Wiederrufsfrist. Ich kann nur jeden Warnen der etwas ähnliches versucht. So was tut man nur wenn man schon vorher weiß, das der Kunde höchstwahrscheinlich mit der Ware oder Soft-Ware ein Problem haben könnte.

    Ich habe Ihr Plugin für 99,95 Euro gekauft – und habe mir nur gutes erhofft, da auf einigen “fraglichen” Foren Woocommerce beworben wird. Und nun konnte ich knapp 13 Tage Ihr Plugin auf Herz und Nieren prüfen. Ihr Plugin ist nicht mal 5 Euro Wert. Aber Ihre Verkaufsstrategie -in Verbindung mit der “automatischen” Aushebelung des Wiederrufs ist … sagen wir mal es ist “clever”.

    Kann mir kaum vorstellen, dass aufgeklärte Kunden mit Ihnen nach dem ersten Jahr einen Vertrag verlängern.

    Das ist nun mal Ihr System, und ich bin vermutlich nicht das einzige Opfer… mir gehts nicht um 100 Euro, mir gehts um das Prinzip.

    Daher betreibe ich gerne diesen Aufwand 🙂
    Jeder der “Woocommerce Germanized PRO” im Einsatz hat, merkt relativ schnell dass es nicht viel bringt -daher, wie schon beschrieben kann ich verstehen wieso sie versuchen das Rückgaberecht auszuklammern … mir scheint trotzdem dass es rechtlich nicht ganz sauber läuft…

    Ich mache mir die Mühe und fasse alle Details zusammen, werde einen Blog darüber schreiben, Ihre Vorgehensweise… und werde es unter anderem an “Trusted Shops” zusammengefasst weiter leiten -da wird allerdings eh nicht viel dabei rumkommen – mittlerweile kann man sich für jeden Mist (sogar vom Tüv) zertifizieren lassen, aber der Gründlichkeithalber werde ich das mit viel Freude tun.

    Viele Kunden haben nicht die Zeit für so etwas, also vernüftige Testphasen zu bewerten… lange Zeit habe ich von Kunden profitiert die sich die Mühe gemacht haben auführliche Bewertungen zu schreiben… nun bin ich mal dran… Es ist erschreckend wie Sie sich hier präsentieren -“der große Heilsbringer für neue Junge Unternehmer die einen Onlineshop eröffnen wollen”.
    Doch das ist nur der Schein!

    Zunächst sollte sich jeder Shopbetreiber die Frage stellen, wie oft er schon gegen einen Onlinekauf geklagt hat, bzw. von seinem Lieferanten geprellt wurde.
    Also in meinem Fall wären Sie der Erste Onlineshop den ich verklage, nach über 15 Jahren Onlinekauf… und ich bekomme fast täglich mehrere Pakete. Sogar bei REWE kaufe ich online ein -Lieferung bis vor die Haustür, von Toilettenpapier, über Wasserkästen, Obst, Nutella, etc.
    Jedes vernünftige Unternehmen würde die Ware zurücknehmen um nicht seine Kunden zu verärgern – das sollte auch das Ziel für jeden Startup Unternehmer sein der seine Kunden binden möchte, also langfristig denkt, das funktioniert allerdings nur mit einem guten Produkt. Falls ich meinen Onlineshop tatsächlich eröffnen werde (mit dem ecwid shop Plugin) biete ich 30 Tage Rückgaberecht an. Ich bin von meinem Produkt überzeugt, und möchte es nur an Kunden liefern die es auch wirklich brauchen.
    Das hat zur Folge, dass es ohnehin mit den Kunden keine Probleme geben wird. Die 2 – 5 % Rückläufer kann man sogar mit echten Waren leicht verkraften. Sie verkaufen nicht mal richtige Waren, das heisst, Sie haben nicht mal Versandkosten (Kein einpacken, auspacken, versenden, etc.) Also sollte es für Sie noch einfacher Sein “Soft-Ware” zurückzunehmen -zumindest in den ersten 14 Tagen. Aber, ich vermute dass Sie dann so gut wie nichts mehr einnehmen werden.
    Neueinsteiger, so wie ich es bin, kann man erst mal leicht ködern… egal.

    FAZIT: Lasst euch mit angeblichen Klagen gegen keine vernünftigen Rechtsauslegungen in einem Shop nicht verrückt machen. Ihr braucht nur 4 Textbausteine der Rechtstexte.

    1. Impressum
    2. Datenschutzerklärung
    3. Widerrufsbelehrung
    4. AGB

    Einfach hier anklicken: http://shop.trustedshops.com/de/rechtstexte/

    In nicht mal 10 Minuten, inkl. Einbinden in euren Shop seit Ihr fertig!
    Bei Bedarf helfe ich jedem -natürlich kostenlos- weiter cafeman75@web.de

    Im übrigen könnt Ihr diese Texte auch in das kostenlose Plugin von Woocommere einbinden.
    Trotzdem würde ich auf lange Sicht ecwid empfehlen, da habt Ihr keinen Ärger mehr mit den Updates. Ich empfehle deshalb ecwid, weil mir kein anderes bekannt ist, was keine Probleme bei den Updates etc. verursacht. Es ist wirklich ärgerlich und nervt extrem.

    1. Ihr braucht kein Geld für die 4 Textbausteine bezahlen.
    2. Ihr müsst bei Woocommerce Germanized pro auf euer 14 Tägiges Rückgaberecht verzichten.
    3. Desweiteren habt Ihr als Shopbetreiber immer wieder mit den Updates ärger – Sprache verstellt etc. Hier sagt Vendidero bzw. Woocommerce Germanized pro nichts dafür zu können, da es Angelegenheit der “Open-Source-Community” sei alles zu übersetzen.
    (https://vendidero.de/dokument/woocommerce-fehlende-uebersetzungen)

    So nun Stelle ich mir die Frage:
    Warum verlangen Woocommerce Germanized pro, für 4 Textbausteine, die ich mir als Leihe problemlos hier (http://shop.trustedshops.com/de/rechtstexte/) selbst generieren kann. Zwischen 50 -99,95 Euro -JÄHRLICH!?

    Frohe Ostern
    Euer Cafeman75 🙂

    Ha ha… 🙂

    @ Andi (@atanke)

    Ich vermute, dass jeder merken kann wessen Geistes Kind du bist 🙂
    Schöne Formulierung: “Prolet und ein serviceorientierter Geschäftsmann”
    Wenn man nicht mehr weiter weiß -fangen die Beleidigungen an.

    Du hast Recht Andi, die kostenlose Variante ist ok.

    Unverschämt ist dass die Pro Version als “Mega-Super-Gesamtpaket” verkauft wird -es sich aber letzendlich nur um ein paar Textabusteine handelt, die ich mir überall generieren lassen kann.
    Unverschämt ist, dass der Kunde gezwugen wird auf seinen Widerrufsrecht zu verzichten -da es sich angeblich um ein Mega Rechtstext handeln soll 🙂
    Und dann wird man noch vom Service “dumm” angeschrieben -bezüglich Gewerblicher Tätigkeit.

    Frohe Ostern nochmal 🙂

    • This reply was modified 2 years, 1 month ago by  cafeman75.

    Also was du hier ablässt ist einfach nur peinlich. Du scheinst nicht einmal den Unterschied zwischen WooCommerce und WooCommerce Germranized zu kennen, was dein letzter Post traurigerweise bestätigt. Von nichts ne Ahnung und dann einen hervorragenden Developer mit einem hervorragenden Produkt niedermachen?

    Wie professionell der Support hier auf deine Auslassungen reagiert sagt alles über diese tolle Software aus. Ich hoffe, dass sich Interessenten den ganzen Post durchlesen und merken unter welchen unhaltbaren Umständen deine Bewertung zustande gekommen ist.

    @moodo

    Ja, da ist mir wirklich ein kleiner Fehler unterlaufen… und meine Rechtschreibung ist auch nicht die Beste 🙂
    Eines sollte allerdings klar sein – in der Sache stimmt alles was ich geschrieben habe!

    Der Versuch abzulenken ist einfach nur lächerlich… keines meiner Argumente konntet Ihr entkäften. Auch du bist nur ein “Ableger” von Vendidero (Woocommerce Germanized pro). Ich warne auch eindringlich davor “Vergleiche von uabhängigen Produkttestern” die zwischen Woocommerce Germaneized und Woocommerce German Market, angeblich seriös berichten.

    Beispiel: https://www.seowebb.de/woocommerce-german-market-oder-woocommerce-germanized/
    Hier hat eine Freundin von mir vor wenigen Tagen einen kritischen Kommentar zu Woocomerce Germanized Pro geschrieben -der Eintrag wurde gelöscht 🙂 Zu viel Kritik ist anscheinend schlecht fürs Geschäft.
    Insofern verstehe ich Wieso man mich hier mit “Schein Accounts” als Prolet beschimpft und als peinlich bezeichnet. Jedoch dem Leser schnell auffällt was hier gespielt wird 🙂

    Nochmals meine perönliche Meinung für Alle Leser:

    Woocommerce Germanized pro bietet im Grunde genommen nur 4 Rechts-Textbausteine die ich mir hier http://shop.trustedshops.com/de/rechtstexte/ problemlos und kostenlos selbst erstellen kann. Einfach mit Email Adresse anmelden -falls man mal an den Rechtstexten etwas ergänzen sollte, wird man per Email sofort kontaktiert. (Ist ohnehin selten der Fall)

    Also wozu 50 – 100 € Euro an Vendidero bezahlen -und das auch noch im schlimmsten Fall JÄHRLICH?! Wenn Vendidero von seinen “Produkt” überzeugt ist -wieso muss der Kunde bzw. Verbraucher auf seine 14 Tägige Widerrufsfrist verzichten?!

    Macht euch Eure eigenen Gedanken dazu.

    @cafeman75

    ich bewundere das der Support so freundlich geblieben ist – deine Postings zeigen das du scheinbar wenig Ahnung von Softwarevertrieb hast – den das vorgehen ist (verständlicherweise) durchaus üblich! Was den Funktionsumfang der Pro Version betrifft so ist das vorher genau ersichtlich und mit Sicherheit mehr als nur Texte 😉 aber träum nur weiter…

    sebastianrk

    (@sebastianrk)

    @cafeman75
    Das was sie hier in diesem Forum abziehen ist seit ihrem zweiten Kommentar mehr als lächerlich. Ich kann es verstehen dass sie sauer sind, weil sie 100€ ausgegeben haben und mal einen Tag auf Support warten mussten (ohh wie schlimm!), aber dies dann im anschluss zu verwenden um die Ersteller dieses Plugins anzugreifen, welche offensichtlich nichts mit ihrem angefragten Problem zutun haben, und auf basis dessen Absichtlich deren Ruf mit Anschuldigungen und unterschwelligen Beleidigungen zu schaden ist ihrerseits rechtswiedrig.

    Zum einen liegt an dem von ihnen kritisierten Produkt (zumindest in meinen Augen) kein Schaden vor, welcher den Rückruf ihres produktes rechtfertigen könnte. Sie kritisieren hier fehler bei WooCommerce aber hacken auf einem Plugin rum welches nur als erweiterung, nicht aber als übersetzung oder verbesserung von Woocommerce dient, nicht einmal damit wirbt.

    Zum anderen zweifel ich gerade sehr an der rechtlichen Umsetzbarkeit einer Umtauschung des Produkts, da es sich hierbei um Software handelt, welche von ihnen bereits genutzt, also auf ihren computer installiert und ausgeführt wurde.

    Ich denke das macht auch sinn, ich gehe jetzt auch nicht zu den leuten von Adobe installier mir deren Photoshop software für 100€ und sage dann nach einer Woche “ich will das produkt zurückschicken gebt mir meine 100€ wieder ich will nächste woche in den urlaub fliegen, behalte aber das programm noch auf dem PC… nur für den fall ich könnte es noch gebrauchen” SO funktioniert das nicht!

    Und mal so am rande, bei der menge an Werbung die sie hier für Ecwid gemacht haben zweifel ich sehr an ihrer Glaubwürdigkeit. Es scheint fast so als würden sie hier für ihr eigenes Produkt werben wollen und um jeden preis ihre(n) Konkurrenten diskreditieren oder wirtschaftlich schaden wollen.

    Eine frage stellt sich mir noch: sie behaupten sie seien weder gewerbstätig noch hätten sie die intention, ware im internet zu vermarkten. Wie kommt es dann, dass sie sich ein WordPressplugin installieren welches nur diesem einen Zweck dient? und wie können sie dann beurteilen wie “toll” dieses “Ecwid”-Plugin funktioniert, wenn sie dieses nicht im laufenden Betrieb ausgiebig getestet haben?

    Ich hoffe dass sie sehr bald Post von den Anwälten von Vendidero erhalten und eine angemessene saftige Geldstrafe, für ihren Quatsch den sie hier abziehen, zahlen müssen. Sie befinden sich hier durch ihre offensichtlich geschäftsschädigenden Aussagen auf seeehr dünnem Eis, vergessen sie das nicht

    • This reply was modified 2 years ago by  sebastianrk.
Viewing 14 replies - 1 through 14 (of 14 total)
  • The topic ‘Hält nicht was es verspricht! Alternative’ is closed to new replies.