Support » Plugin: Germanized for WooCommerce » Grundpreis bei Variablen Produkten seit Upgrade falsch berechnet

  • Resolved gerd.neumann

    (@gerdneumann)


    Hallo,

    seit Upgrade auf 3.3.4 (Live-Server) bzw. 3.3.6 (Test-Server) wird der Grundpreis bei Varianten / variablen Produkten falsch berechnet bzw. angezeigt. Ich weiß leider nicht mehr, welche Version vorher drauf war – letztes Update war aber ca. halbes Jahr her.

    Ich habe bereits alle Plugins außer Germanized deaktiviert, Problem besteht aber weiterhin.

    Wenn man eine der Varianten anklickt, dann erscheint erst der richtige Grundpreis – wird dann aber ersetzt durch einen falschen. Im Wesentlichen ist der Grundpreis anschließend angegeben wie der Preis der Variante. Also ist der Preis der Variante 6,50 €, dann zeigt Germanized fälschlicher Weise auch 6,50 € / kg an.

    Zu sehen ist das live zB unter
    www flyingroasters de / shop / nightingale-espresso

    Einfach mal auf die Varianten 250g / 500g / 1kg klicken.

    Im Netzwerk-Tab sieht man auch einen Request, wo der falsche Grundpreis gefetcht wird:

    https://i.imgur.com/wy66FM1.png

    (Ist mit Firefox, sieht mit Chrome aber auch so aus. BTW, verwunderlich finde ich, dass da immer vorab noch 2-4 cancelled Requests sind, bevor der Request mit positven 200 OK Response bekommt – aber vllt. ist das normal)

    An den Produkt-Einstellungen haben wir eigentlich nichts verwundert, vorher funktionierte es.

    Hier ein Screenshot der Einstellungen im Produkt unter Allgemeint und Varianten > 250g:

    https://imgur.com/a/0NgRoTT

    Könntest du probieren, ob du das Problem nachstellen kannst? Ich vermute, dass es sich hier um einen Bug handelt.

Viewing 8 replies - 1 through 8 (of 8 total)
  • Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi,

    ich gehe zu 99% davon aus, dass die Grundpreisdaten in deinem Fall (schon vor dem Update) nicht korrekt hinterlegt wurden, sodass sich der Grundpreis nicht automatisch berechnen lässt (was aber teilweise im Hintergrund erfolgt).
    Siehe dazu auch: https://wordpress.org/support/topic/grundpreis-nach-variantenwahl-falsch/

    Aufgrund deiner Produkteinstellungen kann der Grundpreis gar nicht berechnet werden – du müsstest das Feld “Produkteinheiten” korrekt befüllen.

    Grüße

    Thread Starter gerd.neumann

    (@gerdneumann)

    Hallo,

    danke für die Antwort!

    Wenn man als Einheit “kg” gewählt hat, dann finde ich die Felder “Produkteinheiten” und “Grundpreiseinheiten” schwer verständlich. Also deren Bedeutung.

    Grundpreiseinheiten setze ich auf 1, weil der Grundpreis soll ja je ” 1 kg ” sein. So meine Intuition.

    Dann würde ich Produkteinheiten auf “0,25” setzen (weil 0,25kg) – geht aber nicht, weil nur Ganzzahl erlaubt.

    Deine Gleichung zur Berechnung aus dem anderen Thread ist:
    Grundpreis = ( Produktpreis / Produkteinheiten ) * Grundpreiseinheiten

    Die Tooltips zu Produkteinheiten und Grundpreiseinheiten fand ich jetzt auch nicht hilfreich für mich. Die Gleichung ist da hilfreicher.

    Aber, wenn ich dann das so einsetze:

    Unter Allgemein:
    Einheit: kg
    Grundpreiseinheiten: 1000

    Und bei der Variante:
    Produkteinheiten: 250

    Dann kommt im Frontend:
    Grundpreis 26,00 € / 1000 kg

    Was ich eigentlich will:
    Grundpreis 26 € / kg

    Vorm Upgrade ging das 😉 Durch den Zwang zur Ganzzahl bei Produkteinheiten ist das aber nicht möglich. Oder mache ich was falsch?

    Würde man mit der Pro-Version “Grundpreis 26 € / kg” hinbekommen? Wir benutzen Germanized schon so lange (als es noch weniger als 1000 Installationen gab vor ca. 5 Jahren), da könnten wir eigentlich alleine um mal Danke zu sagen upgraden… Dass der “Brainfuck” mit den Grundpreise automatisiert wäre, wäre es mir allemal wert.

    Danke und Grüße,
    Gerd

    Thread Starter gerd.neumann

    (@gerdneumann)

    Ein Workaround könnte jetzt sein: “1000 g” statt “kg” nutzen, aber bislang hatten wir auch “kg” als Einheit. Und das ist bei Kaffee (Kilopreis) auch gebräuchlicher für die Kunden.

    Thread Starter gerd.neumann

    (@gerdneumann)

    Guten Morgen!

    Eine mögliche Quick-and-Dirty Lösung fiel mir über Nacht noch ein: Ist es möglich mit einem Filter/Action den neuen Ajax-Request zu deaktivieren? Ohne diesen waren und sind die Grundpreise ja korrekt.

    Probleme mit Dritt-Plugins hatten wir diesbzgl. nie. Von daher wäre das die schnellste Lösung, wenn ich in unserem Child-Theme einen entsprechenden Einzeiler hinzufügen könnte, um das neue Ajax-Verhalten zu deaktivieren.

    Grüße,
    Gerd

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi Gerd,

    das Feld Produkteinheiten erlaubt auch Dezimalzahlen. Du müsstest dort dann 0.25 eingeben (Punkt statt Komma) – das sollte als Fehlermeldung ggfs. auch angezeigt werden. Workarounds brauchst du dafür nicht.

    Grüße

    Thread Starter gerd.neumann

    (@gerdneumann)

    Hallo,

    ah, ok, danke(!) für den Hinweis 🙂

    Das habe ich dann falsch gelesen. Vermutlich auch weil man ja sonst auch stets . oder , eingeben kann (zB beim Preis). Das . im Hilfetext hielt ich für ein Komma. Egal…

    So ganz logisch finde ich es immer noch nicht:

    Ich habe jetzt unter Allgemein:

    
    Einheit: kg
    Produkteinheiten: 1
    Grundpreiseinheiten: 1
    

    Und bei der “250g”-Variante:

    
    Produkteinheiten: 0.25
    Regulärer Grundpreis (€): 26,00 €
    

    Damit kommt dann auch das richtige raus. (Also meistens: Wenn ich zwischen den Varianten schnell hin und herklicke, dann springt das schon ganz schön – vermutlich weil die Ajax-Calls nicht gecancelt werden, oder Race Conditions)

    Aber die Werte oben finde ich nach wie vor verwirrend. Ich habe das jetzt mit Rumprobieren hingeschusselt, aber:

    Deine Gleichung ist:

    Grundpreis = ( Produktpreis / Produkteinheiten ) * Grundpreiseinheiten

    Also dann:

    Grundpreis = ( 6,50 € / 0.25 ) * 1 = 26 €

    Ok, das stimmt.

    Ich verstehe aber nicht, warum oben der “Regulärer Grundpreis” eingegeben werden soll/muss, wenn dieser sich ja doch aus der Formel berechnet?

    Ich verstehe auch nicht, den Unterschied zwischen Produkteinheiten unter “Allgemein” und dann nochmal bei der Variante? Kann man das bei Allgemeint weglassen?

    Last not least, selbst jetzt wird der Grundpreis in der Zusammenfassung (noch keine Variante gewählt) dann gezeigt als:

    Grundpreis 26,00 € – 24,50 € / kg
    statt wie früher
    Grundpreis 24,50 € – 26,00 € / kg

    Also min / max verdreht.

    Viele Grüße,
    Gerd

    • This reply was modified 3 months, 3 weeks ago by gerd.neumann.
    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi Gerd,

    eigentlich ist das ganz einfach. Wenn du als Einheit Kg angibst und als Grundpreiseinheit 1, dann bezieht sich der Grundpreis auf einen Kilo. In deinem Produkt sind aber nur 250g enthalten. Dann muss man natürlich mit Dezimalzahlen arbeiten. Anders kann es nicht funktionieren. Du kannst bei variablen Produkten unter Allgemein eine Standard-Produkteinheiten-Angabe machen. Die greift dann im Zweifel, wenn in der Variation keine abweichenden Daten hinterlegt sind.

    Ich verstehe aber nicht, warum oben der “Regulärer Grundpreis” eingegeben werden soll/muss, wenn dieser sich ja doch aus der Formel berechnet?

    Wenn du den Grundpreis komplett automatisch berechnen lassen willst, empfehle ich dir die Pro-Version 🙂

    Last not least, selbst jetzt wird der Grundpreis in der Zusammenfassung (noch keine Variante gewählt) dann gezeigt als:

    Die Darstellung ist in der neuen Version durchaus korrekt. Der jeweilige Grundpreis bezieht sich explizit auf den jeweiligen Preis der Produktspanne. In deinem Fall scheint der Grundpreis beim günstigeren Produkt teurer zu sein als beim teureren. Lt. Händlerbund u.a. ist die Preisauszeichnung so korrekt.

    Grüße

    Thread Starter gerd.neumann

    (@gerdneumann)

    Ich glaube, jetzt hab ich’s. Danke, schwere Geburt 🙂

Viewing 8 replies - 1 through 8 (of 8 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.