Support » Plugin: Germanized for WooCommerce » Greater reduced rate Steuersätze | Reduced rate Steuersätze in der EU

  • Resolved holle75

    (@holle75)


    Hello. mir ist da gerade eine kleine Ungenauigkeit aufgefallen. Es gibt in verschiedenen Ländern die verschiedenen MwSt. Sätze:

    zB
    Greater reduced rate Steuersätze | Reduced rate Steuersätze (mit germanized importiert)

    auch wohl hier nachzulesen (unten die Aufklappliste)

    https://europa.eu/youreurope/business/taxation/vat/vat-rules-rates/index_de.htm

    Blöd ist, dass germanized, wenn man einem Produkt zb die “Greater reduced rate Steuersätze” von 4% in Italien zuweist, das Pendant in D nicht aufgeführt ist, und eine Rechnungsanschrift aus Deutschland dann MwSt. frei einkauft.

    Würde bedeuten, germanized müßte in der Theorie automatisch den nächstgrößten Steuersatz aus “Reduced rate Steuersätze” in D verwenden, um das Ganze wieder rechtskonform abzubilden.

    Habe ich etwas übersehen?

Viewing 11 replies - 1 through 11 (of 11 total)
  • Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Hi,

    nimmst du am OSS Verfahren teil? Nur dann sollte das relevant sein für dich, da du ansonsten ja auch beim Verkauf in das EU-Ausland den dt. MwSt.-Satz berechnen würdest. Insofern du am OSS Verfahren teilnimmst, solltet du das in den Germanized-Einstellungen unter One Stop Shop entsprechend auszeichnen. Dann kannst du je Land eine abweichende Steuerklasse für das Produkt hinterlegen (die Standard-Steuerklasse sollte die deines Basislandes entsprechen, d.h. Deutschland).

    Grüße

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Jo, OSS und shop in Italien.

    Ja, wäre aber nicht eine IF-THEN “Automatik” (wenn Greater reduced rate Steuersätze kein Inhalt, nimm Reduced rate Steuersätze … wenn dann auch kein Inhalt in Reduced rate Steuersätze, nimm Standard rate) generell ein einfacher und logischer Rückfallmechanismus? Meinem Verständnis nach sogar einer, der rechnerisch/steuerrechtlich korrekt wäre?

    Gar keine MwSt. auszuzeichnen ist etwas verwirrend. Ich habe jetzt 2 Tage gesucht, welcher Caching Mechanismus oder welche Einstellung bewirkt, dass plötzlich die MwSt. nicht mehr an der Kasse angezeigt wird. Klar, immer nur ein Testprodukt im Warenkorb gehabt was in IT Greater Reduced rate, und in D Reduced rate hat ;). Den ganzen Rattenschwanz mit der Auszeichnung der Bürokratie gegenüber will ich gerade gar nicht durchdenken.

    Der “workaround” würde bedeuten, dass du bei JEDEM Produkt doppelt überprüfen mußt, ob du jetzt auch ja die richtige (abweichende) Steuerklasse zum jeweiligen Land vergeben hast. Ist so schon, in mehreren Sprachen, keine Freude.

    ODER man fügt die in Greater Reduced Rate fehlenden Steuersätze alle manuell für alle fehlenden Länder hinzu. Was dann einen regelmäßigen import zum Aktualisieren zur Qual werden lassen würde.

    Vielleicht durchblicke ich aber auch noch nicht ganz alle Germanized/Steuersätze/wpml Zusammenhänge. Berichtige mich gerne.

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    generell ein einfacher und logischer Rückfallmechanismus?

    Wie sollte das denn funktionieren? Kaffee z.B. hat in Frankreich eine andere Steuerklasse als in DE. Wenn jetzt dein Basisland Frankreich ist und du dort als Steuerklasse reduced hinterlegt hast, wie sollte man nun automatisiert entscheiden, welche Steuerklasse in DE gültig ist für dieses Produkt?

    Was ich mir vorstellen könnte wäre eine Fallback-Option auf Produktbasis, d.h. eine Auswahl des Landes Alle Länder die im Zweifel für alle Länder (bis auf das Basisland, das ja eine abweichende Steuerklasse hat) gilt.

    Der spezielle Fall mit der greater reduced rate und super reduced rate wäre u.U. ein Fall für einen Fallback – das könnte man ggf. je Land prüfen, ob dort Steuersätze überhaupt vorliegen. Das schaue ich mir mal genauer an.

    Grüße

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Wie sollte das denn funktionieren? Kaffee z.B. hat in Frankreich eine andere Steuerklasse als in DE. Wenn jetzt dein Basisland Frankreich ist und du dort als Steuerklasse reduced hinterlegt hast, wie sollte man nun automatisiert entscheiden, welche Steuerklasse in DE gültig ist für dieses Produkt?

    In meiner Theorie müßte der jeweils höhere Steuersatz des jeweiligen Landes greifen, wenn es keinen reduzierten Satz oder greater reduced satz für dieses Produkt gibt?!

    Der spezielle Fall mit der greater reduced rate und super reduced rate wäre u.U. ein Fall für einen Fallback – das könnte man ggf. je Land prüfen, ob dort Steuersätze überhaupt vorliegen. Das schaue ich mir mal genauer an.

    Nice

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    In meiner Theorie müßte der jeweils höhere Steuersatz des jeweiligen Landes greifen, wenn es keinen reduzierten Satz oder greater reduced satz für dieses Produkt gibt

    Naja, was heißt denn, dass es den Satz für das Produkt nicht gibt? Das lässt sich ja nicht bestimmen. Die Steuerklassen/Steuersätze funktionieren unabhängig vom Produkt. Wenn also als globale Steuerklasse eine Steuerklasse X gewählt wurde, gilt sie erst einmal per se – es kann dann (je Land, bzw. EU-weit) ggf. eine andere Klasse gewählt werden.

    Ich habe das hier bereits implementiert: https://github.com/vendidero/one-stop-shop-woocommerce/commit/7bdd406c67f8923aec29fc400425716e6eacdbb9 – das wird dann auch in das nächste Update übernommen.

    Grüße

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Wenn also als globale Steuerklasse eine Steuerklasse X gewählt wurde, gilt sie erst einmal per se

    Das ist jetzt interessant. Dann würde es ja nie ein Produkt MwSt.-frei im Warenkorb geben? Das wäre das von mir erwartete Verhalten. (Wenn angegebene Steuerklasse nicht vorhanden, berechne Standardsteuerklasse).

    Um nochmal mein Produktbeispiel zu verdeutlichen:

    Produkt X ist in IT mit “Greater Reduced” definiert. In DE gibt es kein “Greater Reduced” (in der “Greater Reduced” Steuersatz Tabelle ist DE nicht aufgeführt) für dieses Produkt, sondern sollte mit “Reduced” berechnet werden.

    Wenn das Produkt nach DE verkauft wird, wird im Check-out keine MwSt. berechnet.

    Der Fallback auf “Reduced” wäre in diesem Fall wünschenswert, aber da hast du Recht, wäre wahrscheinlich Zufall. (hier müßte man mal prüfen, wie groß der Zufall tatsächlich ist)

    In diesem Moment wäre mir lieber, der Standard Steuersatz aus DE würde angelegt werden. “Lieber” zahlst du als Händler mehr MwSt., als dein Produkt MwSt. frei zu verkaufen (denn deine Rechnung wird dann auch MwSt.-frei sein und die Länder mögen das meist nicht gerne). Außerdem irritiert die Nichtangabe der MwSt. im Check-Out

    Aber vielleicht ist das Prinzip in deinen Änderungen bedacht?

    Danke dir!

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    Das ist jetzt interessant. Dann würde es ja nie ein Produkt MwSt.-frei im Warenkorb geben? Das wäre das von mir erwartete Verhalten.

    Wie meinst du das? Mit global meine ich die global konfigurierte Steuerklasse des Produktes. Klar, wenn das Produkt die Steuerklasse Standard hat und keine Steuersätze für das Land des Kunden gefunden werden, ist es steuerfrei.

    In DE gibt es kein “Greater Reduced” (in der “Greater Reduced” Steuersatz Tabelle ist DE nicht aufgeführt) für dieses Produkt, sondern sollte mit “Reduced” berechnet werden.

    Ja, das habe ich in meinem letzten Commit als Fallback definiert.

    Grüße

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Wie meinst du das?

    worauf ich hinauswill …. was wäre, wenn das Produkt als Greater Reduced oder Reduced definiert wäre und es weder eine Greater Reduced, noch Reduced Steuerklasse gäbe? Dann sollte Standard berechnet werden anstatt 0.

    Plugin Author vendidero

    (@vendidero)

    was wäre, wenn das Produkt als Greater Reduced oder Reduced definiert wäre und es weder eine Greater Reduced, noch Reduced Steuerklasse gäbe?

    Das geht ja gar nicht. Oder verwechselst du hier Steuersätze mit Steuerklassen? Steuersätze für eine Reduced Rate gibt es in jedem EU-Land.

    Grüße

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Steuersätze für eine Reduced Rate gibt es in jedem EU-Land.

    Ok, mein Ansatz gelöst. Das wußte ich nicht.

    Thread Starter holle75

    (@holle75)

    Dankeschöön!

Viewing 11 replies - 1 through 11 (of 11 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.