Support » Plugin: Stringintelligenz » Bitte nichts, was dem amtlichen Regelwerk der deutschen Sprache widerspricht

  • Gender-Sternchen, wie sie momentan Verwendung finden, sind inakzeptabel. Genauso wie alles andere, das nicht dem amtlichen Regelwerk für die deutsche Sprache entspricht.

    Hier kann man nicht einfach, auf Grund partikulärer (feministisch sexistischer) Interessen, mit den Regeln brechen und WordPress dafür instrumentalisieren. Also mit der Brechstange zum Ziel geht gar nicht. Selbst wenn man sich das hehre Ziel der Gleichberechtigung auf die Stirn geschrieben hat.

    Partikulär? Na klar, wieso sonst gibt es zwei “Lager” und unzählige zu NIchts führende Diskussionen über das Thema?

    Als Option ist das derzeitige Plug-in vollkommen okay. Wer seinen Kunden Gender-Sternchen (Autor*in, etc.) zumuten will, okay. Ich wüsste nicht, wie ich das erklären sollte. “Da sind so ein paar gut durch WordCamps und Community vernetzte Leute, die haben das so beschlossen” <- so vielleicht?

    Wenn die komplette Umformulierung dem amtlichen Regelwerk entspricht, ist absolut nichts gegen die Aufnahme in den Core einzuwenden. Aber nur dann.

    Vielleicht können neue Rollennamen definiert werden, Wörter, die tatsächlich existieren?

Viewing 2 replies - 16 through 17 (of 17 total)
  • Zur Threaderstellerin und daher back on-topic:
    Gibts von den Pluginmachern, die ja offizielle Posten im German Translation Team innehaben, die Zusage, sich an das amtlichen Regelwerk der deutschen Sprache zu halten?
    Also keine neue Sprachregeln zu erfinden?

    Wir müssten das für einen eventuellen Auftrag wissen.
    Ein Backend, dass nicht der deutschen Sprache entspricht, macht nämlich offiziellen Stellen gröbste Probleme!

    Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    @souri_wpaustria Die aktuelle Version des Plugins 0.2.2 folgt den Empfehlungen der Duden-Grammatik (9. Auflage, 2016) bzw. Dudenband 9 „Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle“. Bevorzugt wird, wo möglich, die Sparschreibung mit /-in, ansonsten die ausgeschriebene Beidnennung. Gender-Sterne, -Unterstriche, oder Binnenmajuskel kommen aktuell nicht mehr vor.

    Mit den Polyglots, die die offizielle deutsche Übersetzung für WordPress pflegen, hat es von meiner Seite in letzter Zeit keinen Austausch zur Thematik gegeben. Ich lehne mich sicher nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich die Vermutung äußere, dass keine Änderungen wider korrekter Rechtschreibung geplant sind. Den Slack-Channel der deutschsprachigen Polyglots kennst du ja.

Viewing 2 replies - 16 through 17 (of 17 total)
  • The topic ‘Bitte nichts, was dem amtlichen Regelwerk der deutschen Sprache widerspricht’ is closed to new replies.