Support » Plugin: Stringintelligenz » Bitte nichts, was dem amtlichen Regelwerk der deutschen Sprache widerspricht

  • Gender-Sternchen, wie sie momentan Verwendung finden, sind inakzeptabel. Genauso wie alles andere, das nicht dem amtlichen Regelwerk für die deutsche Sprache entspricht.

    Hier kann man nicht einfach, auf Grund partikulärer (feministisch sexistischer) Interessen, mit den Regeln brechen und WordPress dafür instrumentalisieren. Also mit der Brechstange zum Ziel geht gar nicht. Selbst wenn man sich das hehre Ziel der Gleichberechtigung auf die Stirn geschrieben hat.

    Partikulär? Na klar, wieso sonst gibt es zwei “Lager” und unzählige zu NIchts führende Diskussionen über das Thema?

    Als Option ist das derzeitige Plug-in vollkommen okay. Wer seinen Kunden Gender-Sternchen (Autor*in, etc.) zumuten will, okay. Ich wüsste nicht, wie ich das erklären sollte. “Da sind so ein paar gut durch WordCamps und Community vernetzte Leute, die haben das so beschlossen” <- so vielleicht?

    Wenn die komplette Umformulierung dem amtlichen Regelwerk entspricht, ist absolut nichts gegen die Aufnahme in den Core einzuwenden. Aber nur dann.

    Vielleicht können neue Rollennamen definiert werden, Wörter, die tatsächlich existieren?

Viewing 15 replies - 1 through 15 (of 17 total)
  • Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    Vielleicht können neue Rollennamen definiert werden, Wörter, die tatsächlich existieren?

    Das war der Ansatz, genau. Aber mir ist leider, auch nach langem Nachdenken und Ausprobieren, bisher keine vernünftige Alternative für „Autor“ eingefallen, die mit einer entsprechenden Umformulierung der anderen Rollennamen einigermaßen leicht verständlich, konsistent und wiedererkennbar wäre. Wer dafür eine Lösung findet, ohne dass die Verständlichkeit den Bach runter geht, kriegt ein Bier von mir.

    Autor: Rolle Schreiben, schreibende Person,
    Editor: Rolle Editieren, Editieren-Rolle, editierende Person, Person mit Editorrechten,

    usw.?

    Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    Das würde die Rollenbezeichnungen auf ein Schema von Tätigkeiten festlegen. Hatte ich schon mal durchgetestet und war irgendwo gestolpert, aber ich seh’s mir gerne noch mal an.

    Verstehe ich dich denn ansonsten richtig, dass „Gender-Endungen“ für dich ein No-Go sind, du mit dem Ansatz des Plugins ansonsten aber gut zurecht kommst?

    Verstehe ich dich denn ansonsten richtig, dass „Gender-Endungen“ für dich ein No-Go sind, du mit dem Ansatz des Plugins ansonsten aber gut zurecht kommst?

    Absolut! Es muss einfach

    • dem amtlichen Regelwerk entsprechen
    • gut und flüssig lesbar bleiben

    Dann wundert sich auch kein Kunde über irgendwelche Mainstreams usw.

    Das würde die Rollenbezeichnungen auf ein Schema von Tätigkeiten festlegen.

    Autor wird auch erst durch die nähere Definition offensichtlich. Ohne Erklärung bleibt ein Autor, ein Verfasser von Texten.

    Und Editor sagt auch nichts über den Autoren im Editor aus, usw.

    Die Rolle mit dem Haupt-(Unterscheidungs)Merkmal zu definieren, kann so verkehrt nicht sein. Es müsste natürlich überall passen, oder man müsste an diesen Stellen neu definieren, umdenken, Wörter umstellen – kommt auf den Einzelfall an.

    dionysous

    (@dionysous)

    Ich bin grundsätzlich mit dem Ansatz des Plugins einverstanden.

    An der Stelle der Rollen finde ich die Sternchen-Variante auch etwas “schmerzhaft” beziehungsweise unelegant, da sie den Lesefluss unterbricht. Ich finde es aber persönlich nicht so störend, dass es ein No-Go-Kriterium für mich wäre.

    Florian Brinkmann

    (@florianbrinkmann)

    Vermutlich wäre es am besten, man würde dann für alle Rollenbezeichnungen eine Ersetzung ohne Gender-Star finden? Habe mal nach Synonymen gesucht und bin dann bei „Admin“ für „Administrator*in“ hängengeblieben. Eventuell ginge das als Ersetzung?

    Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    @florianbrinkmann „Admin“ für „Administrator*in“ hatte ich auch im Kopf gehabt, war aber wie gesagt bei „Autor“ immer hängen geblieben. Das scheint aus jedem Schema zu fallen. 😀

    Wie würdest du die anderen Rollen nennen?
    Was meinst du zu einem Ansatz, wie @la-geek ihn oben beschreibt?

    Florian Brinkmann

    (@florianbrinkmann)

    „Wie würdest du die anderen Rollen nennen?“

    Da ist mir nichts eingefallen 😀

    „Was meinst du zu einem Ansatz, wie @la-geek ihn oben beschreibt?“

    Finde den Ansatz, mit der Bezeichnung die „Tätigkeit“ zu beschreiben, nicht schlecht! Mal was zu jeder Rolle (vielleicht als Kurzform für die Profil-Tabelle, für Texte dann „Person“ oder „Rolle“ mit dran oder so, wie Angelika oben vorschgeschlagen hat).

    • Abonnent: „Lesend“
    • Mitarbeiter: „Mitwirkend“, „Mitarbeitend“ (finde ich schwierig, da was zu finden das hervorhebt, dass der nur recht wenig kann)
    • Autor: „Schreibend“
    • Redakteur: „Redigierend“ (vielleicht zu unbekannt?)
    • Administrator: „Administrierend“, „Verwaltend“
    Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    @florianbrinkmann Mein einziges Problem mit dem Partizip: Es beschreibt einen Zustand. Das stimmt irgendwie einfach nicht, eine Person mit Berechtigungen fürs Erstellen von Inhalten ist nicht ständig im Zustand „schreibend“. Schreibend bin ich jetzt in diesem Moment, in dem ich etwas schreibe. Verstehst du, was ich meine?

    Florian Brinkmann

    (@florianbrinkmann)

    @glueckpress Jo, hast du Recht.

    Substantivierte Partizipien werden in allen amtlichen PDFs empfohlen, die Caspar in der Liste geschickt gendern als Vorbilder/vorbildlich verlinkt hat.

    Ich kann hier die Liste der amtlichen PDFs nich aufführen, weil das Forum das als Spam werten würde, daher hier der Link zur Auflistung Abschnitt “Bleibt 5.: Die Liste”

    • In keinem werden Gendersternchen auch nur erwähnt, sondern durchgängig gilt: An die Rechtschreibregeln halten.
    • Substantivierte Partizipien und Substantivierte Adjektive werden durchgängig von allen als probate Mittel empfohlen. (Beispiele nach der Liste)
    • Die Doppelnennung erfährt ebenfalls Zustimmung durch alle

    Und noch so einiges mehr, das steht aber unter dem anderen Link bereits.

    Substantivierte Partizipien

    • Teilnehmende, Mitarbeitende, Verbeamtete, Amtsinhabende,
    Beisitzende, Studierende, Diplomierte,
    Dozierende, Unterrichtende, Referierende

    Substantivierte Adjektive

    • Erwerbslose, Minderjährige, Sachverständige,
    Angehörige, Berufstätige, Wahlberechtigte

    Wortzusammensetzungen als Alternative

    • Lehrkraft, Vollzeitkraft, Führungskraft
    • die Fachbegleitung, die begleitende Fachperson,
    die antragstellende Person
    • Eheleute, Elternteil, Ratsmitglieder, Vertrauensleute,
    Stellvertretung, Abteilungsleitung
    • Kunstschaffende

    Geschlechtsneutrale Substantive

    • Bürgerschaft, Kundschaft, Belegschaft
    • Gast, Personal, Person, Leute, Mitglied, Firma,
    Amt, Flüchtling, Prüfling, Kollegium, Vertretung

    Aus dem PDF: Stadt Mülheim a. d. Ruhr

    Studierende dürfte hinlänglich als Alternative für Studentinnen und Studenten bekannt sein. Auch das ist in der Kritik, da Studenten nicht ständig studieren. Dennoch wird es genutzt.

    Dieses 1% an Sternchen

    Jetzt. Ja. Aber damit wird es zu einer Regel(ung), einer Vorgabe. Und wer das vielleicht nicht weiß: Alle Plug-ins und Themes werden vom Polyglots Team übersetzt und dann in Zukunft auch nach dieser neuen Sternchen-Regelung.

    Ich persönlich könnte vielleicht nocht damit leben, dieses Störer-Sternchen als nervend zu empfinden. Aber was wird der Auftraggeber wohl sagen, wenn ich ihm einen Shop serviere, in dem er Kund*innen anspricht? Mal bis dahin und weiter gedacht?

    Und ein eigenes alternatives Plug-in ist nicht realisierbar. Würde es nur die Core-Dateien betreffen, dann natürlich, aber wie will man für zig Kunden mit unterschiedlichen Plug-ins diese alle bereit- und aktuell halten?

    Plugin Author Caspar Hübinger

    (@glueckpress)

    (Service-Post) Die Arbeit an den Rollenbezeichnungen (aka „keine *“) geht hier weiter: https://wordpress.org/support/topic/rollenbezeichnungen/

    -_-

    • This reply was modified 10 months, 3 weeks ago by  yjeanrenaud.
Viewing 15 replies - 1 through 15 (of 17 total)
  • The topic ‘Bitte nichts, was dem amtlichen Regelwerk der deutschen Sprache widerspricht’ is closed to new replies.